Direkt zum Inhalt

Marktplatz für temporäre Räume und Nutzungen

Die Raumbörse Luzern ist eine unabhängige Plattform zur Vermittlung von günstigen und zeitlich befristeten Arbeitsplätzen und Ateliers, Sitzungs-, Veranstaltungs- und Proberäumen in der Stadt und Agglomeration Luzern.

Digital Nomads - Die Nomaden von heute

Das ist der zweite Blogpost in unserer vierteiligen Blogpostserie zum Thema "Büroraumgestaltung". Er befasst sich mit dem Thema der "Digital Nomads" und wird dir die Geschichte und das Konzept aufzeigen. Zudem beschreiben wir den typischen "Digital Nomad" und weisen auf die Vor- und Nachteile dieser Arbeitsform hin.

Zu dieser Blogpost-Serie gehören die folgenden Blogposts:

Digitale Nomaden - Eine neue Arbeitsform nach uraltem Völkerprinzip

Nomaden sind Völker, welche keinen festen Wohnsitz haben. Sie reisen umher auf der Suche nach Nahrung für ihre Tiere. Die Tiere sind wiederum Ernährungsgrundlage und Rohstofflieferant für Kleider, Wohnung oder Werkzeuge. Meist besteht die Herde aus Pferden, Kamelen, Yaks, Ziegen oder Schafen. Das Nomadenleben ist eine Überlebensstrategie, um den extremen Klimas auszuweichen. Oft kehren die Nomadenvölker immer wieder an dieselben Orte zurück. Sie müssen jedoch flexible sein, ihre Standorte aufzugeben und in eine andere Richtung aufzuziehen. Zudem müssen sie die Fähigkeit besitzen, mit der Einsamkeit umzugehen und in ihr zu überleben. In diesem Blogpost geht es aber nicht um die "herkömmlichen" Nomaden, sondern um digitale Nomaden.

Das Konzept der "Digital Nomads"

Digitale Nomaden, auch Internet Nomaden genannt, sind Unternehmer oder auch Arbeitnehmer, welche unabhängig von ihrem physischen Standort arbeiten. Sie organisieren ihre Arbeit fast ausschliesslich mit digitalen Technologien. Für diese Arbeitsform sind Notebook, Smartphone und iPad die zentralen Arbeitsinstrumente. Ohne diese Gadgets geht nichts. Genutzt wird die Internettechnologie von zu Hause aus, im Kaffee, im Hotel, in öffentlichen Bibliotheken, in Coworking Spaces etc. Der Arbeitsplatz ist dort, wo ein Internetzugang besteht. Zumeist werden die Strom- und Internetanschlüsse im öffentlichen Raum genutzt.

Der typische "Digital Nomad"

Der Lebensstil, den man führt, ist alles andere als sesshaft. Die Jobs der digitalen Nomaden sind sehr vielseitig und müssen ohne weiteres ortsunabhängig möglich sein. So suchen sie sich auch Strukturen, welche mit ihrer Arbeitsweise zusammenpassen. Typische Nomadentätigkeiten sind Beratung, Agenturgeschäft, Bloggen, Übersetzung, Texten, Web-Design, Programmierung und Fotografie. Digitale Nomaden nutzen die Möglichkeit, an allen erdenklichen Orten zu arbeiten. Digitale Nomaden sind nicht nur ortunabhängig sondern auch länderunabhängig. Auf Grund der Zeitumstellung lässt es sich als digitaler Nomade besonders gut in Südostasien oder Lateinamerika arbeiten.

Ein eindeutiges Merkmal dieser digitalen Nomaden ist eine ständige Verbindung zur ganzen Welt und zwar unabhängig von Ort und Zeit. Das Einzige was zählt, ist die Präsenz in der virtuellen Realität. Diese Form der Wissensarbeit hat die Grenzen der Büros längst durchbrochen. Sie findet mobil und überall statt.

Digitale Nomaden nutzen u.a. Coworking Spaces

Digitale Nomaden arbeiten grösstenteils alleine. Teilweise schliessen sie sich jedoch in Gruppen zusammen, in sogenannte Dynamite Cyrcles. In diesen werden Erfahrungen und Ideen ausgetauscht oder auch gemeinsame Projekte gestartet. Treffpunkt sind Plätze auf der ganzen Welt, zum Beispiel auch Coworking Space Büros.

Vorteile ein "Digital Nomad" zu sein

  • Das Arbeiten ist ortsunabhängig möglich.
  • Die Arbeit als digitaler Nomade ist zumeist auch zeitlich sehr flexibel zu handhaben.
  • Die Arbeitsform der digitalen Nomaden verfügt über ein hohes Mass an Unabhängigkeit.
  • Die vielseitigen und verschiedenen Arbeitsorte der digitalen Nomaden können für die Kreativität sehr förderlich sein.
  • Diese Form der Arbeit eignet sich sehr gut für Wissensarbeiter, Freelancer, Webdesigner, Softwareentwickler, Autoren, Übersetzer, Grafiker, etc.

Nachteile des "Digital Nomad"-Daseins

  • Die Arbeit als digitaler Nomade bedingt technische Geräte wie Notebook, Smartphone und iPad, welche relativ teuer in der Anschaffung sind.
  • Ein Strom- und Internetanschluss sind essentiell und ohne sie kann nicht gearbeitet werden
  • Es besteht die Gefahr der Vereinsamung, auch wenn man virtuell/digital zwar ständig mit allen vernetzt ist, aber effektiv vor dem eigenen Laptop vereinsamt.
  • Dem hohen Druck der Selbständigkeit und der Selbstverantwortung kann nicht jeder standhalten.
    Diese Form der (selbständigen) Arbeit ist oft verbunden mit keinem geregelten Einkommen, keinem Urlaubs- oder Weihnachtsgeld- sowie einer fehlenden Altersvorsorge.

Die Raumbörse Luzern hat auch was für "Digital Nomads"

Bist du auch ein digitaler Nomade und dabei ab und zu in Luzern? In Coworking Spaces kann man auch nur an einzelnen Tagen arbeiten und hat so einen super temporären Arbeitsplatz. Aktuelle Coworking Spaces und ihre Angebote findest du auf unserer raumboerse-luzern.ch-Webseite.